Corona-Infos zu Ihrer Buchung

Liebe Gäste,

viele von Ihnen sind unsicher, wie jetzt in Zeiten von Corona mit Buchungen, Stornierungen und Reisen, die nicht angetreten werden dürfen, umgegangen wird. Deshalb hier ein paar Antworten auf häufigsten Fragen, die uns gerade erreichen:

1. Was passiert mit meinem Geld, das ich schon überwiesen habe, wenn ich nun den Urlaub wegen der Reisesperre nicht antreten darf?

In diesem Fall überweisen wir das Geld zurück. Das finanzielle Risiko liegt hier komplett bei uns Vermietern. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn wir alternativ gemeinsam einen Termin zur Umbuchung finden würden, auch das Ausstellen eines Gutscheins ist möglich. Bitte teilen Sie uns mit, was Ihnen lieber ist!

2. Ich habe einen Urlaub gebucht, aber noch nichts bezahlt, muss ich jetzt irgendetwas unternehmen?

Nein. Das ist für den Gast eigentlich die einfachste Option, denn dann können Sie einfach erst einmal abwarten. Ist die Reisesperre bis zum Urlaub aufgehoben, treten Sie ihn an. Wenn nicht, müssen Sie auch nichts bezahlen.

3. Ich habe einen Urlaub gebucht, bis dahin ist es noch einige Zeit hin. Ich bin unsicher und weiß nicht, ob ich vorsichtshalber lieber stornieren soll. Welche Stornokosten würden anfallen?

Diese Situation ist tatsächlich die Schwierigste, denn hier trägt der Gast das finanzielle Risiko. Denn bei einer Stornierung werden grundsätzlich die vollen Mietkosten in Rechnung gestellt abzüglich 10% für Nebenkosten (also nicht genutzte Energie, Wasser usw.) und abzüglich dessen, was möglicherweise durch eine Wiedervermietung der Unterkunft unsererseits eingenommen wird. Sollte eine Wiedervermietung nicht möglich, das Reisen aber wieder erlaubt sein, käme im schlechtesten Fall eine Storno-Rechnung in Höhe von 90% des Mietbetrags auf Sie zu.

Daher raten wir grundsätzlich zum Abwarten! Im besten Fall löst sich das Problem mit einer zeitnahen Aufhebung der innerdeutschen Reisesperre von selbst und Sie dürfen wie geplant Urlaub bei uns machen. Oder Sie dürfen eben nicht anreisen, und dann müssen Sie auch nichts zahlen. Nur wenn der Gast sich aus freien Stücken gegen den Urlaub entscheidet, den er theoretisch antreten dürfte, entstehen Kosten.

Wenn Sie im Einzelfall dennoch auf jeden Fall stornieren möchten, kontaktieren Sie uns bitte, dann können wir zumindest zeitnah versuchen, neue Mieter für Ihre gebuchte Unterkunft zu finden.

4. Wie sieht es auf Fehmarn aus, gibt es dort viele Corona-Fälle?

Nein!! Die Inseln wurden abgeriegelt, um die die großen Reisewellen aus den Ballungsgebieten Richtung Land zu unterbinden und nicht, weil es hier so viele Kranke gibt! Ganz im Gegenteil ... aber unsere Infrastruktur ist einfach nicht darauf ausgelegt, überdurchschnittelich große Mengen von Menschen gleichzeitig medizinisch gut zu versorgen.

Wir hoffen, wir konnten mit den Infos die brennendsten Fragen beantworten und Sie im besten Fall mit Gelassenheit auf Ihren kommenden Fehmarn-Urlaub blicken lassen ... wir freuen uns in jedem Fall auf Sie, wann auch immer Sie unsere Gäste sind! Bei weiteren Fragen kontaktiern Sie uns gerne! Bleiben Sie gesund und fröhlich! Viele Grüße und hoffentlich bis bald in Klausdorf, bleiben Sie alle gesund!

Ihre Familie Riessen

Letzte Beiträge